Slide background

Prospekthaftung

Bei der Prospekthaftung wird unterschieden zwischen der Prospekthaftung im engeren und der im weiteren Sinn.

Der Schutz des typisierten Vertrauens des Anlegers in die konkreten Angaben des Verkaufsprospektes erfolgt im Rahmen der Prospekthaftung im engeren Sinne. Ein direkter oder auch indirekter Kontakt zu den Prospektverantwortlichen ist hierbei nicht erforderlich. Im Rahmen dieser – bürgerlich rechtlichen – Prospekthaftung wird somit allein die Unrichtigkeit bzw. Unvollständigkeit der Emissionsprospekte, Unterlagen und sonstigen Informationen sanktioniert. Angriffspunkte für eine Prospekthaftung sind oft schon Fehler in der betriebswirtschaftlichen und/oder rechtlichen Konzeption der Angebote, fehlerhafte bzw. unvollständige Angaben im Prospektes oder auch das Verschweigen bestimmter Tatsachen wie z.B. von Interessenkollisionen der Beteiligten oder von bestimmten Kosten und Provisionen.

Die Prospekthaftung im weiteren Sinne umfasst die Haftung von Berufsgruppen, die ein besonderes Vertrauen ihrer Kunden in Anspruch nehmen, insbesondere für deren Vermögen Sorge tragen. Zu diesen Berufen gehören neben Anwälten und Wirtschaftsberatern auch Berater und Vermittler. Entscheidend ist, dass der handelnden Person seitens des Anlegers besonderes persönliches Vertrauen entgegengebracht wird bzw. diese ein eigenes wirtschaftliches Interesse verfolgt. Für das eigene wirtschaftliche Interesse genügt dabei schon die Provisionsmöglichkeit. In einem solchen Fall wird für solche Schäden gehaftet, die dadurch entstehen, dass der Anleger auf die Richtigkeit der von den genannten Personengruppen gemachten Angaben vertraut hat. Es kommt also nicht auf eine reine Pflichtverletzung an, sondern nur auf enttäuschtes Vertrauen.

Durch die Konzeption einer Vielzahl von Angeboten sowie die Erstellung der entsprechenden Emissionsprospekte und Unterlagen können wir auf diesem Gebiet besondere Erfahrungen und ein umfangreiches Spezialwissen vorweisen. Wir kennen die möglichen Problemfelder und häufigsten Fehler bei einer Vielzahl von Beteiligungsmodellen und wissen, wo diese möglicherweise angreifbar sind, bzw. ob die geltend gemachten Ansprüche realistisch durchsetzbar sind.

Sie haben Fragen zu diesem Thema, benötigen weitere Informationen oder wünschen eine kostenfreie Erstprüfung Ihres Anliegens?

Sie erreichen uns über die nebenstehenden Kontaktdaten bzw. das Kontaktformular.

Ihr Ansprechpartner ist:

Sollten Sie direkt einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren wollen, stehen wir Ihnen in unseren Kanzleiräumen in Göttingen, Hannover und Duderstadt zur Verfügung.